CDU Kücknitz/ Siems fordert Skaterpark für den Stadtteil

Jens Zimmermann präsentiert den favorisierten Standort für die Kücknitzer Skateranlage.

Die CDU Kücknitz/ Siems fordert auch für den Stadtteil nördlich der Trave mit seinen vielen sportbegeisterten Kindern und Jugendlichen einen Skateplatz.

Bereits seit Jahren besteht der Wunsch vieler Kinder und Jugendlichen für eine solche Anlage, lediglich erhört wurden sie von den politisch Handelnden bisher nur vage.
Jetzt hat die CDU im Stadtteil sich diesem Thema angenommen und versucht hier nun einen echten Anstoß und die Realisierung.

Bisher gab es für die Realisierung einer solchen Anlage nur einen nicht weiter geprüften Vorschlag für ein Grundstück am Westpreußenring inmitten dichter Wohnbebauung. Aufgrund des dort absehbaren Konfliktpotentials zwischen Skatern und Anwohnern halten die Christdemokraten vor Ort diesen Standort jedoch nicht für geeignet.
Und dennoch konnte nun nach einigen Standortprüfungen im Stadtteil ein geeigneter Alternativplatz gefunden. Dieser befindet sich beim Ziesenitz Park, einer bestehenden Grünfläche, zentral gelegen an der Travemünder Landstraße zwischen dortiger Tankstelle und altem Memory- Grundstück.

Jens Zimmermann, 2. Ortsverbandsvorsitzender der Kücknitzer CDU und ebenso stellv. Mitglied im städt. Jugendhilfeausschuss, berichtet: „Wir haben uns jetzt aktiv diesem Thema angenommen, weil der Wunsch der Jugend hier im Stadtteil zum einen lange schon besteht und zum anderen auch von niemandem bisher so richtig aufgenommen wurde. Der in der Kücknitzer Runde kommunizierte mögliche Standort am Westpreußenring scheint uns aufgrund der dichten Wohnbebauung nicht als geeignet. Hier an der Travemünder Landstraße, gut erreichbar und zentral gelegen, sichtbar, ohne nahe Wohnbebauung und dennoch mit guter und vielfältiger Infrastruktur drumherum, das passt aus unserer Sicht optimal. Unsere Jugend gehört nicht an den Rand der Stadtteile, aber mit einer durchaus auch mal etwas geräuschintensiveren Sportanlage allerdings dann auch nicht unbedingt direkt neben bestehende Wohnhäuser. Das Gelände hier ist optimal, das stadteigene Grundstück verläuft abschüssig von der Straße weg, so dass sich hier ideal geeignete Skate- Parcours gut und harmonisch ohne großen Aufwand in die bestehende parkähnliche Landschaft einplanen und realisieren lassen.“

Unterstützung bekommen die Initiatoren der örtlichen CDU von Dagmar Hildebrand, der jugendpolitischen Sprecherin der CDU-Fraktion in der Lübecker Bürgerschaft, die dieses Thema gleich auch gemeinsam mit Jens Zimmermann in den Jugendhilfeausschuss mitnehmen will. Beabsichtigt ist ein entsprechender Prüfauftrag an die Verwaltung.

Pressemeldung HL-live.de: https://www.hl-live.de/text.php?id=150600

Hier im Ziesenitz- Park eignet sich das Gelände bestens für den Skatesport.
Jens Zimmermann: Breitensport fördern. Bahn frei für Skater in Kücknitz!
Viel Platz und viel Grün, eine traumhafte Kombination für den Breitensport und die Kücknitzer Skater in Besonderem.

Bilder: Christian Schaffrath

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.